Gospelchor Oberengstringen

Frohe Weihnachten wünscht der Gospelchor Oberengstringen

Der Gospelchor Oberengstringen wünscht mit «Hark The Herald Angel Sing» allen ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes, neues Jahr.

Festlich gestylt, traf man sich nach genauem Fahrplan über einen ganzen Tag verteilt in coronakonformen Kleingruppen zum Einsingen, zu einer professionellen Audio-Aufnahme und zum anschliessenden Videodreh in der reformierten Kirche. Und dank digitaler Technik konnte sogar aus vielen Aufnahmen ein singender Gesamt-Chor zusammengeschnitten werden!

Hier finden Sie zwei ältere Beiträge des Gospelchors Oberengstringen:

Lust auf Gospel? Kung Wala Ka

You are the Sun

Infoveranstaltung zum Neubau auf Glaubten-Areal

Auf dem Glaubten-Areal will die reformierte Kirchgemeinde Zürich ein Gebäude bauen, das sozial Benachteiligten medizinische Pflege und ein temporäres Zuhause bietet. Hauptmieterin des Gebäudes das Sozialwerk Pfarrer Sieber. Da die öffentliche Informationsveranstaltung am 16. November wegen der Corona-Pandemie nicht öffentlich stattfinden konnte, wurde sie digital durchgeführt. Sie können sich die Veranstaltung hier anschauen und, wenn Sie mögen, auch Fragen stellen.

Auf dem unbebauten westlichen Teil des Areals beim Kirchenzentrum Glaubten in Zürich-Affoltern im Kirchenkreis elf erstellt die reformierte Kirchgemeinde Zürich einen Neubau, der sozial Benachteiligten medizinische Pflege und ein temporäres Zuhause bietet. Hauptmieterin ist das Sozialwerk Pfarrer Sieber. Entlang der Wehntalerstrasse werden sechs Gewerberäume für Drittmieter erstellt.

An der Live-Übertragung der Projektpräsentation nahmen die folgenden Projektbeteiligten teil:

Michael Hauser, Kirchenpfleger reformierte Kirchgemeinde
Christoph Zingg, Gesamtleiter Sozialwerk Pfarrer Sieber
Franziska Schneider, Mitinhaberin Schneider Studer Primas Architekten
Margot Hausammann Stalder, Präsidentin Kirchenkreiskommission elf

Die Interessierten konnten den Informationen per Live-Stream folgen und Fragen stellen, die anschliessend beantwortet wurden. Der Film des Anlasses ist jetzt online verfügbar und gibt allen Interessierten einen guten Einblick in das Projekt.

Mehr Informationen über das Projekt finden Sie hier.

Turmgespräche im der Kirche St. Peter

Turmgespräche: Die 10 Gebote, Vol. 2

Von David Guggenbühl

Die Künstler-Zwillinge Frank und Patrik Riklin im Turmgespräch

Bekannt geworden sind die Künstler-Zwillinge und ihr Büro für Sonderaufgaben durch ihr Projekt «0-Sterne Hotel». Im Turmgespräch auf dem St. Peter-Turm haben wir uns mit ihnen aber auch über ihr neues Projekt unterhalten: Die 10 Gebote, Vol. 2. Die Zwillinge haben uns erzählt, warum sie dieses Projekt unbedingt realisieren wollten, warum sie die 10 Gebote Vol. 2 in Stein gemeinsten haben und warum sie die Tafeln im Schanzengraben versenkt haben.

Sie haben uns auch erzählt, dass sie in ihrem Büro für Sonderaufgaben zwar Aufträge annehmen, 9 von 10 aber ablehnen, weil sie immer wollen, dass sich der Auftraggeber – sie nennen ihn Komplizen – ihnen unterwirft. Wir erfahren im Gespräch auch etwas über eines der allerersten Projekte der Zwillinge; den 9 Meter hohen Turm aus Beton im Wald hinter dem Elternhaus, den sie als Kinder zusammen gebaut haben und der vom Förster – «Bleich ist er geworden, als er den Turm im Wald stehen sah» – abgerissen werden musste.

Die Turmgespräche finden Sie hier.

Rückblick auf den Flüchtlingstag 2020

Am 20. und 21. Juni 2020 hat die Citykirche Offener St. Jakob gemeinsam mit zahlreichen Organisationen und Kirchen in mehreren Städten der Schweiz den fast 40′ 000 Geflüchteten gedacht, die seit 1993 auf ihrem Weg nach Europa zu Tode gekommen sind. Schweizweit wurden an verschiedenen Orten von Freiwilligen die Namen der Geflüchteten und die Begleitumstände deren Todes verlesen und auf Bänder geschrieben.

Hier seht Ihr das berührende Video zum Projekt. Die Aktion «Beim Namen nennen» wird 2021 weitergeführt.

Song of the Week: Shackles

Von Ulrich Meldau, Kantor, Kirchenkreis zwei

Junge Menschen singen Pop & Gospel gegen den Corona Blues.Unter diesem Motto startete das Projekt Anfang Mai.

Bereits gegen 2000 Mal wurden die Songs of the Week aus dem Kirchenkreis zwei mittlerweile auf YouTube angeklickt. Vielleicht konnten sie etwas Auflockerung und Freude in eine Zeit bringen, die aktuell durch Lockerungen des Lockdowns ebenso geprägt ist wie durch plötzlich wieder steigende Fallzahlen.

Der Urban Gospel «Shackles» des Singer-Songwriter Duos «Mary Mary» spricht von Befreiung durch Lobpreis in Musik und Tanz und so funktionierten zwei Engemer Konfirmandinnen «ihre» Kirche, die würdige «Zürcher Sacré-Coeur», mal eben zu einer Tanzbühne um. Der ältere Bruder der einen, der schon als kleiner Junge im Kinderchor Enge sang, übernahm den Saxophon-Part und brachte gleich einen ZHDK-Studienkollegen als Trompeter mit.

Die Solosängerin war bei der Jungen Kantorei Enge in verschiedenen Ensembles wie den Ängi Voices und dem Jugendchor aktiv und den Chor-Part übernahmen  einige aus den früheren Songs of the Week bekannte Solistinnen sowie weitere Jugendchor Mitglieder.

Die musikalische Leitung des Projekts haben Barbara und Ulrich Meldau.

Song of the Week Juni 2020

Song of the Week Mai 2020

Lust auf Gospel? Kung Wala Ka

Der Gospelchor Oberengstringen hat mit «Kung Wala Ka» ein zweites Lied online miteinander gesungen. Gerne nehme ich hier nochmals das Zitat des indischen Lyrikers, Philosophen, Malers, Komponisten und Musikers Sir Rabindranath Tagore auf: Gott achtet dich, wenn du arbeitest und er liebt dich, wenn du singst.

Chorleiter Fritz Carmelo Mader hat seine Wurzeln unter anderem in den Philippinen – deshalb hat er dieses Mal ein Lied auf philippinisch ausgesucht.

Wer Lust hat, kann mitsingen. Oder einfach nur geniessen.

Hier könnt Ihr You are the Sun vom Gospelchor Oberengstringen hören.

Turmgespräch mit Matthias Reuter: „Auf keinen Fall der höchste Pfarrer von Zürich!“

Matthias Reuter, Leiter Pfarrkonvent, und bekannt für seine messerscharfen Analysen und pointierten Kommentare, war Gast im Turmgespräch auf dem Turm vom St. Peter. Mit David Guggenbühl und Ueli Greminger hat er sich über die Bedeutung des Gesprächs in seiner Arbeit unterhalten und über die Frage, ob man Menschenleben einen ökonomischen Wert zuweisen darf. Guggenbühl und Greminger haben im Turmgespräch mit ihm über den Relevanzverlust der Kirche diskutiert und auch darüber, ob Kirche nicht politischer sein sollte, umso mehr als nach Ansicht von Matthias Reuter auch Jesus kein parteipolitischer aber sicher ein politischer Mensch gewesen ist. Während des Turmgesprächs haben Matthias auch gefragt, ob die neue Kirchgemeinde Zürich für die Mitglieder mehr Verlust oder mehr Gewinn ist und ob er lieber Talar oder Jeans trägt.

Mehr Turmgespräche: https://www.turmgespraeche.ch/home

Online-Gottesdienste: Wie weiter?

Zu Beginn der Corona-Krise hat die reformierte Kirche Zürich einen Blog mit täglichen Impulsen sowie wöchentlichen Online-Gottesdiensten aufgegleist. Wie geht es nun weiter mit diesen Online-Angeboten?

Michael Braunschweig ist in der Kirchenpflege der reformierten Kirche Zürich zuständig für das Ressort Mitglieder, Kommunikation & Gesellschaftspolitik.

Projekt Junge Kantorei Enge

Song of the Week

Von Ulrich Meldau, Kantor, Kirchenkreis zwei

Junge Menschen singen Pop & Gospel gegen den Corona Blues.

Unter diesem Motto startete das Projekt Ende April. Nun werden Lockerungen des Lockdowns in schnellem Tempo umgesetzt. Die Welt scheint sich – zumindest in Europa – langsam in Richtung Normalisierung zu bewegen. Eine Unsicherheit bleibt jedoch bestehen und der „Song of the Week“ geht weiter – mit einer der eindrücklichsten Popkompositionen: „One of Us“, geschrieben von Eric Bazilian, bekannt geworden durch Joan Osborne. Was wäre, wenn Gott einer von uns wäre? Vielleicht ein Unbekannter im Bus? Was würdest du ihn fragen wollen?

Ausführende sind erneut Jugendliche und junge Erwachsenen aus dem Umfeld der Jungen Kantorei Enge. Besonders spannend das „Gitarrenduell“ zwischen einem Engemer ex-Konfirmand und dem Ängi Voices Gitarrist früherer Jahre, der für dieses Projekt ein spontanes Comeback gab…

Die musikalische Leitung des Projekts haben Barbara und Ulrich Meldau.

Gottesdienst gegen die Angst

Am kommenden Sonntag übertragen wir einen Gottesdienst aus der Streetchurch, der sich um das Thema „Gegen die Angst“ dreht. Einige der Musikstücke im Gottesdienst wurden extra für den Gottesdienst komponiert – und zwar von Saymon.

Simon Gonçalves (Saymon) ist Sozialpädagoge in Ausbildung und arbeitet in der Streetchurch – und er ist Musiker. „Er ist unser Kirchenmusiker“, sagt Pfarrer Markus Giger schmunzelnd. Denn Saymon schreibt viele Lieder für die Gottesdienste der Streetchurch (Grow Sessions). Ihr könnt Saymon am Sonntag, 24. Mai im Video-Gottesdiesnt der reformierten Kirche Zürich sehen.