Gottesdienst am 6. Dezember (2. Advent) Streetchurch

Pfarrer Markus Giger und Kirchenmusiker Saymon Kuziem.

Rund um den Erdball haben Tausende in diesem Corona-Sommer zum Song «Jerusalema» getanzt. Was den wenigsten bekannt sein dürfte: In diesem Lied wird von der Hoffnung auf das himmlische Jerusalem gesungen; ein biblisches Bild für die künftige Welt Gottes, in der es weder Leid noch todbringende Viren geben wird.

Die Hoffnung, dass Gott mit dieser Welt trotz allem ans Ziel kommt, ist allerdings viel mehr als ein billiger Trost auf ein besseres Jenseits; diese Hoffnung trägt die Kraft in sich, schon hier und jetzt unsere Haltung gegenüber dem Belastenden zu verändern. Warum das so ist, darum geht es im Gottesdienst zum 2. Advent…

Gottesdienst am 6. Dezember (2. Advent) 2020 Streetchurch
Dauer: 28 Minuten
Pfarrer: Markus Giger
Moderation: Evelyne Gutknecht
Musik: Saymon Kuziem
(Aufgezeichnet am 24. November 2020)

Hier kommt Ihr zu einem Video der inzwischen vielen Videos Jerusalema Dance Challenge.

6 Kommentare zum Beitrag “Gottesdienst am 6. Dezember (2. Advent) Streetchurch”

    • Es freut uns, dass wir mit unseren Gottesdiensten Menschen erreichen. Deshalb geht unser Dank an Sie, liebe Simone!

      Antworten
  1. Möchte ihnen ganz herzlich danken für den Gottesdienst auf Tele Züri von heute 6. Dezember

    er hat mir so viel Hoffnung gegeben in dieser schweren Zeit wo man sich fragt wie geht es weiter???
    ——–
    U.H.

    Antworten
    • Danke für diese schönen Worte. Wir hoffen, dass Sie – trotz allem – immer und immer wieder auch Hoffnung haben und das Helle, Schöne, das es ja auch um uns herum gibt, sehen können.
      Ihr Kompliment ist für mich etwas Helles, Schönes. Herzlichen Dank.

      Antworten
  2. Nebst all den belastenden täglichen Meldungen ist es eine Wohltat von Hoffnung und Zuversicht zu hören. Der Gesang von Saymon Kuziem verbreitet Lebenslust! Herzliche Dank allen Beteiligten

    Antworten
    • Liebe Marianne Bärlocher
      Es freut uns, dass Sie Hoffnung und Zuversicht erwähnen im Zusammenhang mit unserem Gottesdienst. Denn genau das war das Ziel: In der aktuellen Situation, die für viele Menschen anspruchsvoll und belastend ist, Hoffnung und Zuversicht zu säen.
      Saymon Kuziem ist quasi der Kirchenmusiker der Streetchurch. Er schreibt und komponiert die Lieder und singt sie dann auch. Die Streetchurch und auch wir von der reformierten Kirchgemeinde Zürich sind stolz, ihn in unserem Team zu wissen.
      Herzliche Grüsse

      Antworten

Schreibe einen Kommentar